Wärmedämmsysteme

Altes Kurhaus, Traunstein

Ausführungsort: Traunstein

Auftraggeber: Dörr Stadthaus Bau- u. Sanierungs GmbH

Ausführungszeitraum: 2014

Gewerk: Wärmedämmverbundsystem, Stuckarbeiten

Das im Jahr 1844 erbaute ehemalige Kurhaus in Traunstein wurde 2014 im Zuge einer Kernsanierung in ein Wohn- und Geschäftsgebäude umgebaut. Die Fassade erhielt dabei ein mineralisches Wärmedämmverbundsystem. Einer der Vorteile einer solchen Wärmedämmung liegt in der thermischen Beschaffenheit des Baustoffs. Tagsüber speichert er Wärme und bleibt so länger trocken, was Algen und Pilzen somit schon rein physikalisch die Grundlage nimmt.

Anschließend wurde die Fassade in weitgehender Anlehnung an das historische Archivmaterial mittels Stuckverzierungen rekonstruiert. Besonders aufwendig waren die Vielzahl der unterschiedlichen Stuckprofile, welche als Fassaden- und Fenstergesimse dienen.